Feiern Fördern Vermögen

Feiern Fördern Vermögen

Erforderlich, um zu Hause zu bleiben, während der Corona-Virus-Pandemie, die viele Tierfreunde im ganzen Land öffneten Ihre Häuser und Herzen zu bieten Pflegefamilien für Obdachlose Katzen und Hunde.

„Der Anstieg der Förderung ist definitiv bewundernswert“, sagt Kelly DiCicco, ASPCA-Manager von Adoptionen Aktionen. „Tiere liefern wertvolle Komfort und Geselligkeit, vor allem in Zeiten der Krise, und offensichtlich lieben die Aufmerksamkeit.“

In einigen Fällen, Pflegestellen endgültig Zuhause, als Betreuer entscheiden, übernehmen Sie Ihre temporären Gäste. Dies ist manchmal keck als „foster-Ausfall,“ aber die ASPCA bevorzugt einen anderen Begriff: „fördern Vermögen.“

Während der COVID-19-Pandemie, über 200 Hunde, Katzen und KITTEN von der ASPCA Adoption Center und Kitten-Kindergarten in Manhattan wurden in Pflegefamilien. Mehr als 20 sind jetzt fördern Vermögen, die von Ihrer Pflegefamilie Bezugspersonen, mit mehr Vermögen erwartet in den kommenden Wochen.

Die Annahme Einer ‚Kleinen Engel‘

Im April 11, Caroline W. nahm Ihr sechs-Jahr-alten foster Katze, Della, wer hatte transportiert worden, um die ASPCA von Brandywine Valley SPCA in West Chester, Pennsylvania, am 18. Februar, über die ASPCA Umzug Programm.

„Ich hatte Della für zwei Wochen, was sich in zwei Monaten“, sagt Caroline, die verwendet werden, um freiwillig in einem Tierheim in Ihrer Heimat-Bundesstaat Maryland.

„Als ich hierher zog, die Förderung war auf meiner Liste der Dinge zu tun“, fügt Sie hinzu. “Ich wählte Della weil Sie ist sehr schüchtern und brauchten das einzige Tier im Haushalt. Sie öffnete sich sehr schnell und liebt es zu spielen. Sie ist mein kleiner Engel.“

Caroline, wer arbeitet in der Pharma-Werbung, sagte, die Annahme war nicht Ihre ursprüngliche Absicht.

„Mein Geschäft ist nach oben und unten, und die öffnungszeiten variieren,“ erzählt Sie uns. „Aber ich wollte, erreicht eine langsame Zeit, wo ich wusste, dass könnte die Pflege für ein Haustier.“

Wenn Della entwickelt ringworm und eine Infektion der oberen Atemwege, kehrte Sie an die ASPCA Adoption Center für die Behandlung. Caroline verpasste Ihr so schlecht, dass Sie angenommen Della sobald die süße Katze erholt hatte. Sie sind nun Reiten aus der Pandemie mit der Familie in Connecticut, wo Della verbringt Ihre Tage starrte aus Fenstern und schlafen auf Caroline ‚ s laptop.

Caroline hält die Förderung ein wichtiger Schritt, zu wissen, wenn Sie bereit sind, zu verabschieden. „Die Förderung können Sie sehen, wenn Sie diese Verantwortung auch übernehmen kann und beurteilen, ob Ihre Persönlichkeiten entsprechen, und helfen Sie ein Tier in not ist“, sagt Sie. “Am Ende des Tages, ist das Ziel zu finden, das Haustier, ein Zuhause. Die Menschen steigen, um die Gelegenheit zu fördern Vermögen.“

Mehr Ersten Mal Glück

Marine P. und Ihr Mann, Tim G., hatte lange wollte einen Hund, aber Ihre Manhattan-Wohnung Gebäude hatte die langjährige pet-Einschränkungen.

Dann am 22. März, eine Woche nach der COVID-19 stay-at-home, um begann, das paar bekam grünes Licht für die Förderung eines Welpen. Sie wählte Samara, ein floppy-eared, Mischling pooch, der versetzt worden war, um die ASPCA von Animal Care Center von New York City.

Marine, wer arbeitet in der Produkt-management-Technologie, und Tim, die arbeiten im Finanz-Vertrieb, waren beide von zu Hause aus arbeiten, so das timing hätte nicht besser sein können.

Aber es war nicht leicht auf den ersten.

“Samara war nicht housetrained. Sie weinte. Sie bellte bei anderen Hunden. Sie sprang auf Leistungsindikatoren sowie die couch. Sie ist ein sehr aktiver Welpe,“ Marine erinnert. “Wir hatten zu lernen, zu verwalten Ihre Energie. Es war zeitraubend.“

Das trio macht häufige Besuche zu den nahe gelegenen Central Park, wo Meeres-und Tim arbeiten fleißig mit Samara auf Verhalten und training.

„Sie können jetzt treffen Sie andere Hunde, ohne zu bellen,“ Marine sagt. “Sie lernt schnell. Und sehen die Fortschritte, die Sie gemacht hat, echt lohnend.“

Zuversichtlich in Samara die Entwicklung und die eigenen Fähigkeiten als Haustierbesitzer, Marine und Tim verabschiedet Samara auf April 17.

„Es wäre zu hart, um Ihr wieder nach so langer Zeit,“ Marine sagt uns. „Außerdem, wir lieben Sie!“

Obwohl Marine und Tim schließlich gehen Sie zurück zu Ihrem professionellen Büros, Marine verfügt über eine einstellbare Stunden und können die arbeiten in Teilzeit von zu Hause aus. Ihr Büro ist auch hundefreundlich, so dass Sie ergreifen will, um Samara mit Ihr bei Gelegenheit.

Obwohl Tim gefördert hatte Haustiere vor, Samara war Marine ‚ s erste.

„Die Förderung ist ein guter Weg, um zu wissen, dass ein Hund, und wenn Sie entwickeln eine Bindung, die Annahme macht Sinn“ Marine sagt. „Und es ist lohnend, zu geben, einem Tier eine zweite chance.“

Hinter jedem Tier gerettet und alle glücklich endet am die ASPCA ist eine großzügige Freund wie Sie. Bitte helfen Sie uns suchen liebevolle Zuhause für die Tiere—und mehr zweite Chancen möglich—mit Ihrem besonderen Geschenk noch heute.