Trotz Appell an Deutsche: Ansturm auf niederländische Strände

Trotz Appell an Deutsche: Ansturm auf niederländische Strände

Die Coronavirus-Pandemie hat die Welt weiterhin fest im Griff: Mehr als fünf Millionen Menschen haben sich weltweit bereits mit dem neuartigen Erreger Sars-CoV-2 infiziert – 181.468 davon bisher in Deutschland.

Trotz Appell an Deutsche: Ansturm auf niederländische Strände

Die Niederlande erwachen aus der Corona-Krise. Ab Montag dürfen die Restaurants im Land wieder öffnen. Und auch an den niederländischen Stränden bereiten sich die Hotels auf einen großen Ansturm vor. So berichtet Björn van Lith, Direktor des Ramada-Hotel in Scheveningen im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung von zahlreichen deutschen Touristen:

"Normalerweise kommen 50 Prozent der Gäste aus Holland und 35 aus Deutschland. Jetzt haben wir allerdings gerade 85 Prozent Gäste aus Deutschland."

Eine Maskenpflicht gibt es im Nachbarland nicht. Damit sich die deutschen Gäste auch in Corona-Zeiten sicher und wohl fühlen, hat das Hotel zahlreiche Vorkehrungen getroffen: "Wir frühstücken zum Beispiel in Schichten. Die Rezeption haben wir mit Schutzwänden versehen. Innerhalb des Raumes muss der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Zudem gibt es nur eine Laufrichtung. Und: Vor dem Betreten des Raumes muss man sich die Hände desinfizieren", erklärt van Lith.

Die Bürgermeister der niederländischen Grenzorte hatten ihre Nachbarn in Nordrhein-Westfalen zuvor gebeten, an Pfingsten zu Hause zu bleiben. Die Sorge sei groß, dass sich das Corona-Virus durch große Menschenansammlungen schnell verbreiten werde, schrieb der Venloer Bürgermeister Antoin Scholten in einem Offenen Brief am Freitag im Namen aller 15 Bürgermeister der südlichen Region der Niederlande. Normalerweise seien die Deutschen sehr geschätzte Gäste. "Wir vermissen Sie", so die Bürgermeister: "Wir bitten Sie aber jetzt von Nachbar zu Nachbar, nicht zu kommen, wenn es nicht wirklich notwendig ist."

Alle weiteren Meldungen zur Corona-Krise aus Deutschland, Europa und der Welt finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online.  

Alle wichtigen Meldungen zum Coronavirus im FOCUS-Online-Newsletter. Jetzt abonnieren.

 
 

13-Jähriger filmt illegal Tesla-Baustelle – Elon Musk ist begeistert

FOCUS Online/Wochit 13-Jähriger filmt illegal Tesla-Baustelle – Elon Musk ist begeistert

Quelle: Den ganzen Artikel lesen