Länder melden 19.976 Neuinfektionen – Zahl der Intensivpatienten geht weiter deutlich zurück

Länder melden 19.976 Neuinfektionen – Zahl der Intensivpatienten geht weiter deutlich zurück

Die aktuellen Corona-Zahlen in Deutschland: Am Donnerstag wurden aus den Ländern knapp 20.000 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Berlin übermittelte jedoch aus technischen Gründen keine Fallzahlen. Der erfreuliche Trend bei den behandelten Intensivpatienten setzt sich indes fort.

Die Gesundheitsämter der Bundesländer haben am Donnerstag binnen 24 Stunden 19.976 weitere Corona-Neuinfektionen gemeldet, wie aus einer Auswertung von FOCUS Online hervorgeht. Damit lag die Zahl der Neuinfektionen erneut deutlich niedriger als am vergangenen Donnerstag, als aus den Ländern noch 24.501 neue Fälle gemeldet worden waren. Allerdings hat Berlin am Donnerstag wegen einer Datenumstellung keine aktuellen Fallzahlen gemeldet.

Zudem übermittelten die Länder laut der Auswertung von FOCUS Online 254 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Vergangenen Donnerstag lag diese Zahl bei 285 Todesfällen binnen eines Tages. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie somit 84.224 Menschen in Deutschland am oder mit dem Coronavirus gestorben.

Starker Rückgang bei Intensivpatienten hält an

Die Zahl der behandelten Intensivpatienten ging auch am Donnerstag weiter zurück. Laut Daten des DIVI-Intensivregisters werden derzeit 4768 Covid-19-Patienten intensivmedizinisch behandelt. Im Vergleich zum Vortag bedeutet das einen deutlichen Rückgang von 70 Fällen. Bereits am Mittwoch war die Zahl der Covid-19-Intensivpatienten deutlich um 117 gesunken.

Der R-Wert lag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts am Donnerstag bei 0,88 (Vortag 0,83). Die Reproduktionszahl R bezeichnet die Anzahl der Personen, die im Durchschnitt von einer Person angesteckt werden.

Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 3.480.314 Fälle, 84.224 Todesfälle

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder (Ausnahme: Niedersachsen und Saarland melden nicht mehr selbst, sondern beziehen sich auf das RKI-Dashboard)

  • Baden-Württemberg 461.305 (+3070), 9488 Todesfälle (+23)
  • Bayern 607.087 (+3589), 14.323 Todesfälle (+44)
  • Berlin 171.145 (+0), 3242 Todesfälle (+0)*
  • Brandenburg 103.946 (+547), 3604 (+7)
  • Bremen 25.913 (+101), 460 Todesfälle (+3)
  • Hamburg 73.338 (+280), 1513 Todesfälle (+4)
  • Hessen 269.334 (+1613), 7007 Todesfälle (+25)
  • Mecklenburg-Vorpommern 41.559 (+231), 1032 Todesfälle (+14)
  • Niedersachsen 243.505 (+1461), 5368 Todesfälle (+18)
  • Nordrhein-Westfalen 757.418 (+4913), 15.808 Todesfälle (+49)
  • Rheinland-Pfalz 144.187 (+767), 3608 Todesfälle (+18)
  • Saarland 38.212 (+260), 963 Todesfälle (+0)
  • Sachsen 270.436 (+1560), 9225 Todesfälle (+27)
  • Sachsen-Anhalt 93.560 (+549), 3162 Todesfälle (+10)
  • Schleswig-Holstein 60.106 (+247), 1522 Todesfälle (+2)
  • Thüringen 119.733 (+788), 3899 (+10)

*Berlin hat am 06.05. wegen einer technischen Umstellung keine aktuellen Fallzahlen gemeldet.

Gesamt: (Stand: 06.05.2021, 19.55 Uhr): 3.480.314 (+19.976), 84.224 Todesfälle (+254)

Vortag: (Stand: 05.05.2021, 20.12 Uhr): 3.460.338 (+20.458), 83.970 Todesfälle (+305)

Die Zahl der Genesenen liegt laut Robert-Koch-Institut in Deutschland bei ca. 3.107.300 (+22.600). Die Zahl der aktiven Fälle liegt somit bei etwa 291.668.

Aktuell vom RKI gemeldete Reproduktionszahl (7-Tage-R-Wert): 0,88 (Vortag: 0,83)

Zahl der Intensivbetten laut DIVI-Intensivregister, die von Covid-19-Patienten belegt werden: 4768 (-70)

Zahl der aktuell invasiv beatmeten Covid-19-Patienten: 2836 (-44)

Anzahl Geimpfter (und Impfquote) laut RKI: 25.451.513 (30,6%) Menschen haben bereits eine Erstimpfung erhalten, 7.145.486 (8,6%) eine Zweitimpfung.

Mehr zu der aktuellen Lage:

  • Alle Neuigkeiten zur Corona-Pandemie finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online
  • Alle Neuigkeiten zur Corona-Impfung finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online

ViralHog Affe schleicht sich an Schildkröte heran und spielt dem Tier einen fiesen Streich

Quelle: Den ganzen Artikel lesen