Knapp weniger Neuinfektionen als in der Vorwoche – R-Wert verharrt auf hohem Niveau

Knapp weniger Neuinfektionen als in der Vorwoche – R-Wert verharrt auf hohem Niveau

Alle Neuigkeiten zur Corona-Pandemie: Deutsche Intensivmediziner appellieren an die Politik, schnellstmöglich bundeseinheitliche Lockdown-Regeln im Infektionsschutzgesetz zu beschließen. Intensivstationen füllen sich immer mehr. Inzwischen sind 43 Prozent der Deutschen für eine Verschärfung der Regeln. Alle aktuellen Corona-News finden Sie hier im News-Ticker von FOCUS Online.

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle ist im Vergleich zum letzten Sonntag leicht zurückgegangen. Die Gesundheitsämter der Bundesländer haben am Sonntag binnen 24 Stunden 16.582 Corona-Neuinfektionen gemeldet, wie eine Auswertung von FOCUS Online zeigt. Gerade am Sonntag sind Meldeverzögerungen allerdings üblich, was die Datenlage verzerrt. Verdächtig viele Bundesländer meldeten keine neuen Todesfälle, in Berlin gibt es nach offiziellen Angaben sogar einen Corona-Toten weniger als noch am Samstag. Die Gründe dafür sind unklar.

Damit meldeten die Länder etwa 300 Neuinfektionen weniger als am Sonntag der vergangenen Woche. Die Zahl der Todesfälle ist mit 62 im Vergleich zur Vorwoche sogar recht deutlich zurückgegangen: Am letzten Sonntag wiesen die Bundesländer noch 86 Todesfälle aus. Seit Beginn der Pandemie sind somit bundesweit 79.979 Menschen an oder mit dem Coronavirus verstorben.

Die Zahl der Intensivpatienten steigt weiter kräftig an. Laut Daten des DIVI-Intensivregisters wurden 4842 Covid-19-Patienten intensivmedizinisch behandelt – ein Plus von 56 Patienten. Auch die Zahl der Covid-19-Intensivpatienten, die künstlich beatmet werden mussten, ist um 31 Patienten angestiegen. Der 7-Tage-R-Wert ist derzeit auf hohem Niveau stabil: Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts lag er am Sonntag bei 1,24 (Vortag 1,22). Das entspricht dem höchsten Wert seit letztem Oktober.

Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 3.147.669 Fälle, 79.979 Todesfälle

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

  • Baden-Württemberg 407.652 (+1411), 9063 Todesfälle (+12)
  • Bayern 554.210 (+3388), 13.725 Todesfälle (+11)
  • Berlin 159.257 (+401), 3150 Todesfälle (-1)
  • Brandenburg 96.609 (+460), 3449 Todesfälle (+6)
  • Bremen 23.522 (+109), 436 Todesfälle (+0)
  • Hamburg 68.251 (+297), 1431 Todesfälle (+2)
  • Hessen 243.597 (+1536), 6603 Todesfälle (+7)
  • Mecklenburg-Vorpommern 36.354 (+312), 927 Todesfälle (+0)
  • Niedersachsen 221.596 (+1500), 5123 Todesfälle (+3)
  • Nordrhein-Westfalen 679.121 (+4436), 14.869 Todesfälle (+14)
  • Rheinland-Pfalz 130.080 (+692), 3450 Todesfälle (+3)
  • Saarland 34.851 (+47), 957 Todesfälle (+1)
  • Sachsen 246.088 (+891), 8730 Todesfälle (+11)
  • Sachsen-Anhalt 83.535 (+462), 2942 Todesfälle (+3)
  • Schleswig-Holstein 55.265 (+138), 1479 Todesfälle (+0)
  • Thüringen 107.681 (+624), 3642 Todesfälle (+0)

Gesamtstand (18.04.2021, 19.30 Uhr): 3.147.669 Fälle (+16.582), 79.979 Todesfälle (+62)

Vortag (17.04.2021, 19.15 Uhr): 3.131.087 Fälle (+20.577), 79.917 Todesfälle (+158)

Die Zahl der Genesenen liegt laut Robert-Koch-Institut in Deutschland bei ca. 2.752.000 (+15.900). Die Zahl der aktiven Fälle liegt somit bei etwa 315.690.

Aktuell vom RKI gemeldete Reproduktionszahl (7-Tage-R-Wert): 1,24 (Vortag: 1,22)

Zahl der Intensivbetten laut DIVI-Intensivregister, die von Covid-19-Patienten belegt werden: 4842 (+56)

Zahl der aktuell invasiv beatmeten Covid-19-Patienten: 2723 (+31)

Anzahl Geimpfter (und Impfquote) laut RKI (Stand 17.04): 15.906.352 (+490.074) Menschen haben bereits eine Erstimpfung erhalten (19,1 Prozent) und 5.452.990 Menschen (+69.893) eine Zweitimpfung (6,5 Prozent).

EILT – News zur Corona-Pandemie im Ticker – Lauterbach fordert "strengen Lockdown" bis Ende Mai – Hochzeit mit 100 Gästen in Bayern, Polizei rückt an 

Niemals im Supermarkt kaufen! Bei diesem Produkt werden Sie total abgezockt

FOCUS Online Niemals im Supermarkt kaufen! Bei diesem Produkt werden Sie total abgezockt

Quelle: Den ganzen Artikel lesen