Adele verliert 45 Kilo – das Geheimnis liegt in Sirtfood-Diät

Adele verliert 45 Kilo – das Geheimnis liegt in Sirtfood-Diät

Stolze 45 Kilo weniger soll Sängerin Adele in den vergangenen Monaten verloren haben. Das Geheimnis der britischen Sängerin: die sogenannte Sirtfood-Diät. Dabei wird durch das Essen bestimmter Lebensmittel der Stoffwechsel angekurbelt, was wiederum das Abnehmen beschleunigt. Wir erklären Ihnen, wie die Abnehm-Methode funktioniert – und welche Leckereien unbedingt auf Ihren Speiseplan gehört.

  • Sirtfood-Diät: Essen von ausgewählten pflanzlichen Lebensmitteln mit einem hohen Sirtuinen-Gehalt
  • Rotwein und Schokolade sind neben "gesunden Klassikern" ebenso erlaubt
  • Sängerin Adele nahm damit 45 Kilo ab

Adeles Stimme ist einzigartig und verleihen Songs wie "Hello" das erfolgreiche Etwas. Ebenso ungewöhnlich in der Welt der Musiker: Adeles Kurven. Doch nach der Trennung von ihrem Mann hat sich die 31-Jährige stark verändert. Auf aktuellen Bildern wirkt die junge Frau sportlich und erschlankt.

Auf dem Weg dahin soll die Britin ihre Ernährung umgestellt haben und nun auf die Sirtfood-Diät setzen. Diese fokussiert sich auf ausgewählte pflanzliche Lebensmittel. Die darin enthaltenen Substanzen aktivieren bestimmte Enzyme im Körper, die sogenannten Sirtuine, die wiederum den Stoffwechsel anregen. Es sollen entsprechend Lebensmittel verzehrt werden, die diese enthalten und bei Fettverbrennung und Muskelaufbau helfen.

Bei Sirtfood-Diät sind auch Rotwein und Schokolade erlaubt

Dazu gehören unter anderem Grünkohl, Soja, Chilis, Walnüsse, Grüner Tee, Erdbeeren sowie auch Rotwein und Zartbitterschokolade mit einem hohen Kakao-Gehalt (ausführliche Liste am Ende des Artikels).

Sirtfood entfaltet seine Wirkung über sekundäre Pflanzenstoffe, die quasi das Immunsystem der Pflanze bilden. Im menschlichen Körper sollen die Abwehrstoffe einen optimierten Stoffwechsel, verbesserte Immunabwehr, Krebsschutz und eine Lebensverlängerung bewirken.

Adele: Sirtfood-Diät sorgt für nachhaltigen Gewichtsverlust

Die Sirt-Diät soll einen langsamen, aber nachhaltigen Gewichtsverlust bewirken. Der Grund: Beim Fettabbau werden Muskeln erhalten – das Gewebe mit dem höchsten Energieverbrauch. Sirtuine aktivieren dabei Muskelstammzellen. Das beugt einem Jojo-Effekt vor, da mehr Muskeln mehr Energieverbrauch bedeuten.

Nicht als Rohkost geeignet: Fünf Lebensmittel, die Sie erst garen sollten

FOCUS Online/Glomex Nicht als Rohkost geeignet: Fünf Lebensmittel, die Sie erst garen sollten

Schnee bis ins Tiefland – zum Wochenstart droht Chaos im Berufsverkehr

The Weather Channel Schnee bis ins Tiefland – zum Wochenstart droht Chaos im Berufsverkehr

 

Quelle: Den ganzen Artikel lesen