Lavendel lässt Kindern Brüste wachsen

Lavendel lässt Kindern Brüste wachsen

Einer neuen Studie zufolge lösen lavendelhaltige Duftprodukte nicht nur bei Jungen, sondern auch bei Mädchen ein Wachstum der Brüste aus. Glücklicherweise kann es gestoppt werden, indem der Lavendelduft aus der Umgebung verbannt wird. Die Forscher raten von der Verwendung solcher Produkte bei Kindern ab.

Schon zuvor wurde ein Brustwachstum bei Jungen mit lavendelhaltigen Duftstoffen in Verbindung gebracht. Eine neue Studie beschreibt nun, dass Lavendelprodukte auch bei Mädchen ein vorzeitiges Brustwachstum auslösen können. Die Forscher stellten fest, dass bestimmte Bestandteile der ätherischen Öle das Geschlechtshormon Östrogen imitieren und die Wirkung von Testosteron blockieren. Dies lässt vermuten, dass die ätherischen Öle die Ursache für das beobachtete Brustwachstum sein könnten. Nach Absetzen der lavendelhaltigen Duftprodukte ging das Brustwachstum bei den Kindern zurück.

Vor dem Hintergrund dieser Ergebnisse fordert Studienleiter J. Tyler Ramsey, die Öffentlichkeit zu informieren. Die Menschen sollten das Für und Wider kennen, bevor sie zu ätherischen Ölen greifen. "Es ist auch wichtig, dass Ärzte wissen, dass Lavendel und Teebaumöle hormonell wirksame Substanzen enthalten und dies bei der Beurteilung einer vorzeitigen Brustentwicklung bei jungen Mädchen und Jungen sowie bei der Schwellung des Brustgewebes von erwachsenen Männern berücksichtigen", so Ramsey. Weiter rät er davon ab, solche ätherischen Öle bei Kindern zu verwenden.

Die Forscher hatten vier präpubertäre Patienten – drei Mädchen und einen Jungen – mit klinischen Hinweisen auf eine östrogene Wirkung und ausgedehnter Verwendung von lavendelhaltigen Duftstoffen näher untersucht sowie Laborexperimente mit acht Komponenten aus Lavendel und anderen ätherischen Ölen durchgeführt. Die Ergebnisse veröffentlichte das Fachblatt Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism.

ZOU

Quelle: Den ganzen Artikel lesen