Alliance Healthcare Deutschland will „gewachsene Strukturen“ überprüfen

Alliance Healthcare Deutschland will „gewachsene Strukturen“ überprüfen
Der Großhändler Alliance Healthcare Deutschland plant ein Umstrukturierungsprogramm. In dessen Zuge soll unter anderem die bestehende,gewachsene Niederlassungsstruktur überprüft und optimiert werden. Auch Schließungen und Zusammenlegungen schließtman nicht aus. Außerdem will das Unternehmen seine digitalen Services ausbauen,auch eine Bestellplattform steht auf der Agenda. Eine „Insellösung“ plane manhier aber nicht, heißt es.

„Maßnahmen rund um die Leistungsfähigkeit der 25Niederlassungen sowie der Einführung digitaler Services für verbesserteBetriebsabläufe“ –  so beschreibt  „Alliance Healthcare Deutschland (AHD) die wesentlichenPunkte des Strukturprogramms, das der Großhändler durchführen will. Man wolledie gewachseneren Strukturen des Traditionsunternehmens überprüfen und an die Anforderungender neuen Zeit, zum Beispiel die Digitalisierung und den demographischen Wandelanpassen, heißt es. Angesetzt ist dafür ein Zeitraum von drei Jahren. Dieersten Maßnahmen sollen im März bzw. April dieses Jahres starten, heißt es. Die Mitarbeiter unddas Management sollen vor kurzem in Kenntnis gesetzt worden sein, wie Unternehmensvertretergegenüber DAZ.online erklärten.

Die bestehende Niederlassungsstruktur wurde bereits voneinem internen Projektteam analysiert und bewertet. Damit sollten AHD Fragenbeantwortet werden, wie etwa, ob die Niederlassungen an der richtigen Stelle sindoder sich Prozesse verbessern lassen, zum Beispiel durch Automatisierung. DasErgebnis dieser Überprüfung könnten die Zusammenlegung oder Modernisierungbestehender Niederlassungen sein. Aber auch Schließungen einzelner Standorte schließt man nicht aus– ebenso wenig wie Neugründungen, wie es gegenüber DAZ.online heißt.

Bei der Modernisierung wolle man sich dieFrage stellen, wo Menschen in Zukunft leben werden, wo es Bedarf gebe.Auch die Anbindung an die Infrastruktur wie Autobahnen spielen eine Rolle,heißt es. Grundsätzlich wolle man effizienter werden.

Mehr zum Thema

Fünf Chefs in sechs Jahren

Wolfgang Mähr wird neuer Alliance-Chef

Quelle: Den ganzen Artikel lesen