Wie Sie während der Weihnachtszeit sogar abnehmen

Wie Sie während der Weihnachtszeit sogar abnehmen

Was an Weihnachten gut schmeckt, macht sich spätestens im Januar auf der Waage bemerkbar. Dabei genügt es offenbar, zehn einfache Tipps zu befolgen, um die gefürchteten Feiertagskilos zu vermeiden. Das ist zumindest das Resultat einer Studie von sechs Forscherinnen der britischen Universitäten Birmingham und Loughborough, die sie im medizinischen Fachblatt „The BMJ“ präsentieren.

Dass viele zum Jahresende zunehmen, ist keine neue Erkenntnis: Die Deutschen sind zehn Tage nach Weihnachten am dicksten, fanden schon 2016 US-Forscher der Cornell Universität heraus. Durchschnittlich nahmen Teilnehmer der damaligen Studie über die Feiertage 0,6 Prozent ihres Körpergewichts zu.

Das Problem: Wer die angefutterten Fettpolster wieder loswerden will, braucht Geduld und Disziplin. „Im Durchschnitt nehmen die Menschen über das Jahr gesehen bis zu einem Kilo zu“, sagt Amanda Daley, Verhaltensmedizinerin und Autorin der aktuellen Studie. Allerdings entfalle ein großer Teil dieser Zunahme auf die Weihnachtszeit.

6000 Kalorien an nur einem Tag

Eine Zunahme von einem Kilo sei für sich genommen nicht viel. Über zehn Jahre betrachtet wäre der Zuwachs allerdings erheblich. Angesichts der vielen Versuchungen im Dezember fällt es selbst den diszipliniertesten Menschen schwer, sich bei der Kalorienaufnahme zurückzuhalten. „Allein am Weihnachtstag werden bis zu 6000 Kalorien konsumiert – drei Mal mehr als die empfohlene Tageszufuhr“, betont auch Frances Mason, Ernährungswissenschaftlerin an der Universität Birmingham.

Unter dem Namen „Winter Weight Watch Study“ testeten die Forscherinnen in den Wintermonaten der Jahre 2016 und 2017 Tricks, die von der Völlerei abhalten sollen. Zu diesem Zweck teilten sie 272 Freiwillige mit einem Durchschnittsalter von 44 Jahren in zwei Gruppen ein. Die Probanden der ersten wurden gebeten, sich mindestens zweimal die Woche zu wiegen, idealerweise aber jeden Tag, und das Gewicht schriftlich festzuhalten.

Außerdem bekamen sie diese zehn Tipps, die eine Gewichtszunahme verhindern sollen:

  • Möglichst immer zu selben Zeit essen
  • Mindestens 10.000 Schritte am Tag gehen
  • Tagsüber jede Stunde für zehn Minuten aufstehen
  • Auf fettiges Essen verzichten
  • Mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag
  • Wenn überhaupt, zu gesunden Snacks greifen
  • Keine Zwischenmahlzeiten (auch nicht vor dem Fernseher)
  • Auf versteckte Zucker und Fette achten
  • Nicht zu große Portionen essen
  • Auf kalorienhaltige Getränke verzichten

Außerdem rechneten die Forscher den Teilnehmern vor, wie lange sie Sport treiben müssen, um die Kalorien der beliebten Weihnachtsleckereien zu verbrennen. Beispiel: Die Energie aus einem kleinen Glas Glühwein reicht für 33 Minuten zügiges Gehen.

Die Teilnehmer der zweiten Gruppe bekamen dagegen nur ein allgemeines Infoblatt zum Thema gesunder Lebensstil ohne Ernährungs-Ratschläge. Alle Teilnehmer wurden im November und Dezember sowie im Januar und Februar der Untersuchungsjahre vermessen und gewogen.

Tatsächlich nahmen die Teilnehmer, die nur das Infoblatt bekommen hatten, im Schnitt 0,37 Kilogramm zu, während die anderen sogar etwas abnahmen – im Schnitt 0,13 Kilogramm. Der Unterschied betrug also nur ein Pfund. Die Forscher hatten jedoch auch nicht kontrolliert, ob die Teilnehmer alle Tipps auch beherzigt hatten.

Das regelmäßige Wiegen und allein das Wissen über die Verhaltenstipps hatten die Teilnehmer trotzdem diszipliniert, schlussfolgern die Forscher. „Unsere Forschung zeigt, dass schon eine kurze Intervention über die Weihnachtszeit helfen kann, die kleinen Gewichtszunahmen zu verhindern, die sich ansammeln und die Fettleibigkeitsepidemie antreiben“, sagt Daley.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen